12 Schallzahnbürsten im Test 2017

Aktuelle Modelle von Philips Sonicare, Braun Oral-B & Panasonic im Vergleich

Schallzahnbürsten bieten eine exzellente Reinigungsleistung, mit der keine normale Handzahnbürste mithalten kann. Genau aus diesem Grund erfreuen sich diese Geräte großer Beliebtheit.

Eine solche Bürste nimmt Ihnen viel Arbeit ab und erleichtert den Putzalltag mit zahlreichen Komfortfunktionen.

Schallzahnbürsten reinigen Ihre Zähne außerdem deutlich sanfter als herkömmliche rotierende Geräte.

Bei der Ausstattung und im Preis unterscheiden sich die verschiedenen Modelle jedoch stark:

Günstige Modelle gibt es bereits für rund 40€. Premiumgeräte können aber auch schnell das Dreifache kosten.

12 schallzahnbürsten im test

Sie sehen also, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Bürsten recht groß ausfallen können. Vor dem Kauf ist es daher hilfreich, über die wichtigsten Funktionen & Ausstattungsmerkmale Bescheid zu wissen.

Damit Sie dabei den Überblick behalten, finden Sie hier nicht nur eine Auswahl von 12 Schallzahnbürsten im Vergleichstest, sondern im Anschluss noch weitere Informationen zu Anwendung, Haltbarkeit und Folgekosten.

Die Schallzahnbürsten im Test

Die getesteten Modelle habe ich in 3 verschiedenen Preiskategorien angeordnet:

  • Premium – Die aktuell besten Schallzahnbürsten
  • Mittelklasse – Modelle mit sehr guter Preis-Leistung
  • Einsteiger – Günstige Empfehlungen für kleine Budgets

In jeder Gruppe finden Sie jene Geräte aufgelistet, welche am meisten Leistung fürs Geld bieten. Falls Sie mehr Informationen zu einer bestimmten Bürste lesen wollen, dann klicken Sie einfach auf den jeweils verlinkten Test.

sonicare schallzahnbürste im test

Hinweis: Auch, wenn in der Werbung gerne das Gegenteil behauptet wird: Bei keiner der hier vorgestellten Bürsten handelt es sich um echte Ultraschallzahnbürsten. Normale Schallzahnbürsten reinigen in der Praxis aber mindestens genau so gut, daher ist Ultraschall nicht immer nötig (mehr Infos finden Sie im verlinkten Vergleich).

Falls Sie noch nicht so recht wissen, welche Bürste zu Ihnen passt, dann lesen Sie diesen Artikel am besten einfach von oben nach unten. So gewinnen Sie schnell einen Überblick zu den aktuell besten Bürsten. Natürlich können Sie über die folgenden Links auch direkt zu den einzelnen Modellen springen.

Die Modelle im Überblick:

Los geht’s mit den momentanen Testsiegern.

Die aktuell besten Schallzahnbürsten

Wenn der Preis für die Zahngesundheit keine Rolle spielt, dann wählen Sie am besten ein Gerät aus dieser Kategorie.

Hier erhalten Sie die meisten Schwingungen & viele Komfortfunktionen, welche den Putzalltag angenehmer gestalten.
Sämtliche hier vorgestellten Modelle bieten ein überzeugendes Gesamtpaket aus Putzleistung, Verarbeitung & Akkudauer dar.

Einziger Nachteil bleibt der Preis: für die besten Modelle müssen Sie mit Anschaffungskosten von über 100 € rechnen. Das ist zwar keine Schnäppchen, doch immer noch deutlich preiswerter als teure Besuche beim Zahnarzt.

Schallzahnbürste Empfehlung
Amazon-Anzeigenlink

Empfehlung: Die beste Schallzahnbürste

Falls Sie einfach nur nach der aktuell besten Schallzahnbürste suchen: Die Sonicare FlexCare reinigt die Zähne nicht nur äußerst gründlich, sondern verfügt auch über eine tolle Verarbeitung & edles Zubehör.

auf Amazon*

Was Sie in dieser Preisklasse erwarten können:

Im Gegensatz zu billigeren Modellen arbeiten die Premiumgeräte mit deutlich mehr Vibrationen (bis zu 62.000 Schwingungen pro Minute), was in der Praxis einige Vorteile bringt:

  • besseren Putzergebnis
  • sanfteren Anwendung
  • weniger Vibrationen

Vielleicht haben Sie schon einmal mit Einsteigergeräten geputzt, die oftmals sehr stark im Mund vibrieren. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern kann auch Ihr Zahnfleisch reizen.

Bei teuren Geräten ist das weit weniger der Fall, denn sie gleiten aufgrund der höheren Frequenz sehr sanft über die Zähne.

Diese Kategorie vereint die größten Vorteile von Schallzahnbürsten: sanfte und schonende Anwendung, exzellente Plaqueentfernung sowie edle Verarbeitung.

Tobias, Tester bei zahnklug

Besser als jede Handzahnbürste

Das Ergebnis spürt man nach jedem Putzvorgang: absolut glatte Zähne und ein frisches Gefühl im Mund sind die Folge.

In Sachen Sauberkeitsgefühl können günstigere Zahnbürsten nicht mit den Topgeräten mithalten. Auch im Vergleich zu rotierenden Modellen arbeiten schallbetriebene Bürsten feinfühliger. Statt eines mechanischen Rüttelns nimmt man sie eher als summendes Kitzeln war.

Die Reinigungsleistung stellt natürlich das wichtigste Merkmal einer Zahnbürste dar, doch oft fallen die Unterschiede zu billigen Einsteigerbürsten auch erst im Alltag auf: Große Unterschiede gibt es z.B. beim verbauten Akku.

(Fast) mehr Ausstattung als nötig

Die Spitzenmodelle halten bis zu 3 Wochen durch, was selbst für ausgedehnte Urlaube genug ist. Ein starker Akku ist auch im Hinblick auf eine möglichst lange Lebensdauer zu empfehlen, denn die meisten Ladespeicher verlieren im Laufe der Zeit an Kraft.

Bei den Spitzenmodellen stellt das aber kein Problem dar, denn sie verfügen über ausreichend Reserven. Schrumpft der Akku im Laufe der Jahre, dann können Sie immer noch mit mindestens 2 Wochen Laufzeit rechnen.

Verstauen lassen sich die Zahnbürsten der oberen Preisklassen dann – selbstverständlich – im mitgelieferten Reisezubehör.

Teure Schallzahnbürsten verfügen über zahlreiches Zubehör.

Das Reiseladeetui der Diamond Clean

Welche Modelle gehören zum Spitzenfeld?

Diese Preisspanne wird hauptsächlich vom Marktführer bei Schallzahnbürsten, der Firma Philips, dominiert. Unter der Marke Sonicare gibt es derzeit 3 Premiummodelle des Herstellers:

  1. Sonicare Flexcare Platinum
  2. Sonicare Diamond Clean
  3. Sonicare Healthy White Plus

Erst in den unteren Kategorien finden sich Konkurrenzprodukte weiterer Anbieter. Für die teils happigen Preise wird man dafür aber auch mit allerhand Qualität belohnt. Lesen Sie am besten die folgenden Tests, um das passende Modell zu finden. Den Anfang macht der aktuelle Testsieger:

1. Sonicare Flexcare Platinum

Der Testsieger bei Schallzahnbürsten bietet die beste Zahnreinigung, hochwertige Verarbeitung & sinnvolles Zubehör.

Nur wenige Modelle können in Sachen Plaqueentfernung mit der FlexCare Platinum mithalten. Die einzige Schwäche bleibt der Premiumpreis – das neueste Spitzenmodell von Philips ist kein Schnäppchen.

Premium-Schallzahnbürste mit Desinfektion*=Partnerlink

Modellnummer: HX9172/15

Zubehör: 2 Aufsteckbürsten, UV-Desinfektionsgerät, Reiseetui

Putzmodi: 3 verschiedene, 3 Stärken

Akku: 3 Wochen, moderner Lithium-Ionen-Akku

Ladestandsanzeige: Ja

Reinigungsleistung: Exzellent

auf Amazon*

Die gründlichste Reinigung für gesunde Zähne

In Sachen Putzleistung kann nur das Schwestermodell Diamond Clean mithalten: Haben Sie noch nie mit einer vergleichbaren elektrischen Bürste geputzt, dann werden Sie spätestens nach dem ersten Durchgang von der FlexCare Platinum überzeugt sein.

Das Reinigungsergebnis ist einfach exzellent!

Nach dem Ablauf des Timers werden Sie mit mit einem gründlich geputzten, sehr glatten Zähnen belohnt. Selbst nach einigen Stunden bildet sich kein neuer Plaquebelag auf den Kauflächen. Hier können sowohl die Konkurrenz als auch billigere Modelle aus dem eigenen Haus nicht mithalten.

Mit der Gründlichkeit der Sonicare FlexCare Platinum können nur die wenigsten Bürsten mithalten. In diesem Bereich liefert sie ein überzeugendes Topergebnis ab!

Die beste Sonicare Schallzahnbürste

Dabei gleitet die Bürste immer sehr sanft und ohne unangenehmes Rütteln über die Zähne. Wer mit empfindlichen Beißern oder zurückgehendem Zahnfleisch zu kämpfen hat, wird das sicher zu schätzen wissen. Auch in dieser Hinsicht setzt sich die FlexCare deutlich von billigeren Modellen ab.

Im Grunde bekommen Sie Ihre Zähne bereits mit billigeren Bürsten sauber, doch mit der sanften Anwendung eines Premiummodells können die in der Praxis nicht ganz mithalten. Eine bestmögliche Zahnpflege lassen sich die Hersteller eben doch vergüten.

Neben der Standardeinstellung verfügt die Schallzahnbürste auch noch über

  • 3 verschiedene Intensitätsstufen
  • 3 spezielle Reinigungsmodi

Von normalem Putzen über eine Tiefenreinigung bis hin zu einem Poliermodus (entfernt unschöne Flecken) ist alles Wichtige mit an Bord. Einige Modi werden Sie vielleicht nicht täglich benutzen, doch von Zeit zu Zeit kommen sie doch zum Einsatz.

Ein Drucksensor warnt bei falscher Technik

Ein weiteres Feature stellt die enthaltene Andruckkontrolle dar, welche den Nutzer bei zu starker Kraftausübung mit einer sanften Vibration warnt.

Diese stellt bei Schallzahnbürsten ein innovatives Novum dar, denn normalerweise verzichten Geräte mit dieser Technologie auf eine zusätzliche Schutzvorrichtung.

Die FlexCare verhindert dank dieser Funktion bleibende Schäden am Zahnfleisch und sorgt für einen sicheren Umgang mit der Bürste.

Flexcare Platinum im Vergleich

Moderne UV-Desinfektion für größtmögliche Hygiene

Den größten Unterschied zum restlichen Testfeld – inklusive des Schwestermodells Diamond Clean – stellt aber sicher die UV-Desinfektionsstation dar. Die Flexcare Platinum verfügt standardmäßig über eine eigene Aufbewahrungsbox für die Ersatzbürsten.

Mittels UV-Strahlen werden dort Keime und Bakterien auf den Bürstenköpfen abgetötet. Falls Sie auf das letzte Quäntchen Sauberkeit Wert legen, werden Sie daran sicher Gefallen finden.

Fazit zur FlexCare Platinum (& Vergleich zur Diamond Clean)

Im direkten Vergleich scheint mir die FlexCare besser verarbeitet zu sein. Die Zahnbürste wirkt äußerst stabil und garantiert zusammen mit dem starken Akku (3 Wochen Laufzeit) eine lange Haltbarkeit – selbst über Jahre hinweg.

Falls Sie der hohe Preis nicht abschreckt, dann ist die Flexcare Platinum eine absolute Kaufempfehlung für alle, welche die beste Putzlösung für ihre Zähne suchen. Das Reinigungsergebnis dieser Schallzahnbürste ist hervorragend und rechtfertigt in Verbindung mit der edlen Ausstattung den hohen Preis der Flexcare Platinum absolut.

Zahnklug.deSonicare Flexcare Platinum Bewertung97%Testsieger10/2016

Wer auf bestmögliche Hygiene Wert legt, wählt die Flexcare: neben einer exzellenten Putzleistung bietet sie eine eigene UV-Desinfektionsstation.

auf Amazon*

2. Philips Sonicare Diamond Clean

Hält man diese schlanke Bürste zum ersten Mal in der Hand, dann fällt sofort das geringe Gewicht auf. Die Diamond Clean von Philips ist fast so leicht wie eine ganz normale Handzahnbürste. Überhaupt fühlt sich das gesamte Design sehr viel edler an als das schnöde Plastik der Konkurrenz.

In Sachen Reinigungsleistung kann diese Bürste außerdem mit dem Testsieger von oben mithalten. Allerdings zeigen sich bei der Verabeitung selbst so manche Schwächen.

*=Amazon-Partnerlink

Modellnummer: HX9332/04

Zubehör: 2 Aufsteckbürsten, Ladeglas, USB-Reiselade-Etui

Putzmodi: 5 verschiedene

Akku: 3 Wochen, moderner Lithium-Ionen-Akku

Ladestandsanzeige: Ja

Reinigungsleistung: Exzellent

    auf Amazon*

Luxus bei Design & Ausstattung

In Sachen Aussehen kann momentan keine andere Bürste mit der Diamond Clean mithalten. Auch in anderen Details wird der Premiumanspruch dieses Geräts klar – so ist z.B. im Lieferumfang statt einer normalen Ladestation ein schickes Ladeglas enthalten.

Dieses versorgt die Bürste per Induktion mit Strom.

Laden Sie die Bürste gerade nicht, dann können Sie das Ladegals für Mundspülungen oder zum Trinken benutzen – ganz wie ein normales Glas eben. Wem das Keramikweiß des getesteten Standardmodells nicht gefällt, für den gibt es auch noch andere Farbvarianten:

  • Schwarz
  • Amethyst
  • und Pink

Allerdings sorgt die edle Haptik auch für den einzigen wirklichen Nachteil des Designs. Die Oberfläche ist sehr glatt und neigt zum Rutschen. Eine Gummierung sieht zwar weniger schick aus, würde dafür aber für mehr Halt sorgen.

Zum Glück macht die Diamond Clean diese Schwäche nach dem ersten Einschalten aber mehr als wett.

Die Diamond Clean im Vergleich mit anderen Modellen

Ausgezeichnete Reinigung für gesunde Zähne

Dank der Schalltechnologie ist die Putzleistung wie gesagt ähnlich überzeugend wie beim obigen Modell, bei den verfügbaren Modi geht die Diamond Clean allerdings einen anderen Weg:

Neben der Standardeinstellung verfügt die Schallzahnbürste auch noch über 5 spezielle Reinigungsmodi: von einem Poliermodus über Zahnfleischmassage bis hin zu einer sanften Einstellung ist alles Wichtige enthalten.

Eine zusätzliche Andruckkontrolle wie bei der Flexcare wäre zwar wünschenswert gewesen, doch auch ohne dieses Feature bietet die Diamond Clean ein umfassendes Gesamtpaket.

Die Diamond Clean überzeugt mit ihrem edlen Design und der tollen Reinigungsleistung. Von anderen Bürsten unterscheidet sie sich vor allem durch die praktische Ausstattung.

Abschließend seien noch das USB-Reiseladeetui und der ausdauernde Akku erwähnt. Jeder, der gerne mobil ist, wird diese Seiten der Diamond Clean zu schätzen lernen. Dank moderner Akkutechnologie geht der Bürste selbst bei niedrigem Ladestand nie die Kraft aus, sondern sie sorgt jederzeit für strahlend weiße Zähne.

Flexcare oder Diamond Clean?

Bei der Entscheidung Diamond Clean gegen Flexcare Platinum sollte man sich vor allem die Unterschiede in der Ausstattung bewusst machen.

Das spricht für die Diamond Clean: Beim Design und der Haptik liegt die Diamond Clean vorne. Sie gehört zu den leichtesten Bürsten überhaupt & überzeugt einer komforabler Anwendung. Auch das Reisezubehör macht für (Viel-)Reisende mehr Sinn.

Die Flexcare Platinum ist hingegen für all jene interessant, die empfindliche Zähne besitzen oder die bestmögliche Hygiene im Badezimmer wollen. Außerdem scheint sie hochwertiger verarbeitet zu sein, was sich in besserer Haltbarkeit äußert.

Zahnklug.deSonicare Diamond Clean Bewertung96%Sehr Gut10/2016

Auch die Diamond Clean bietet eine tolle Zahnreinigung. Die Premiumbürste besticht durch ihr edles Design und die tolle Ausstattung.

auf Amazon*

3. Sonicare Healthy White Plus

Im Gegensatz zu den anderen Bürsten dieser Kategorie wirkt diese Schallzahnbürste etwas unscheinbar.

Sie verfügt weder über spezielles Zubehör, noch über unzählige Zahnputzmodi. Trotzdem ist die Healthy White Plus einen Kauf wert, denn wie der Name schon verrät, eignet sie sich speziell zum Aufhellen verfärbter Zähne. Außerdem ist sie mit einem Preis von knapp über 100 € auch noch deutlich billiger.

healthy white plus im vergleich
*

Modellnummer: HX8911/02

Zubehör: 1 Aufsteckbürste, Reisebox

Putzmodi: 2 verschiedene

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 3 Wochen, moderner Lithium-Ionen-Akku

Reinigungsleistung: Sehr gut

auf Amazon*

Weiße Zähne dank zusätzlicher Funktionen

Die Healthy White verfügt über 2 Putzmodi

  • eine normalen Reinigung für den Putzalltag
  • Aufhellungsmodus zur Entfernung von Verfärbungen

Speziell Kaffeeliebhaber, Raucher oder Teetrinker leiden oft unter gelben Zähnen, weil sich die Inhaltsstoffe der Genussmittel an den oberen Schichten festsetzen. Der Aufhellungsmodus der Healthy White Plus sorgt dafür, dass diese unangenehmen Farbstoffe wieder entfernt werden.

Die zwei verschiedenen Reinigungsmodi lassen sich zudem stufenweise regeln, sodass man spielend leicht zwischen voller Power und sanfter Reinigung wählen kann. Selbstverständlich ist auch ein Quadrantentimer enthalten, der alle 30 Sekunden daran erinnert, den Kieferbereich zu wechseln.

Der Aufhellungsmodus sorgt für strahlende Zähne

Alles in allem überzeugt die Schallzahnbürste im Bereich Zahnhygiene. Beim Sauberkeitsgefühl liegt sie im Spitzenfeld, auch wenn sie nicht ganz mit der Flexcare Platinum mithalten kann.

Im Test sorgte auch der Aufhellungsmodus für spürbar weißere Zähne. Das ist natürlich nicht mit professionellem Bleaching vergleichbar, doch auf lange Sicht kann die Schallzahnbürste durchaus für schönere Zähne sorgen. Einfach nach dem Putzen noch eine halbe Minute aufwenden, um gelbe Unreinheiten wegzupolieren.

Die Healthy White Plus hilft bei Verfärbungen

Eine rundum überzeugende Schallzahnbürste für gesunde Zähne

Insgesamt bietet die Healthy White Plus also eine umfassende Reinigung – mit der Handzahnbürsten oder Einsteigermodelle nicht mithalten können.

Eine nette Funktion für Anfänger stellt das sogenannte EasyStart-Programm dar.

Während der ersten Anwendungen wird die Intensität der Schallzahnbürste dadurch stetig erhöht, um Einsteiger an das Putzen mit elektrischen Geräten zu gewöhnen. Das schont nicht nur das Zahnfleisch, sondern macht es auch leichter, sich an die neuartige Putztechnik zu gewöhnen.

Unter der unscheinbaren Haube verbirgt sich Hightech. Neben einer sehr guten Reinigungsleistung hält die Healthy White ganze 3 Wochen mit einer Akkuladung durch.

Fazit zur Healthy White +

Insgesamt trumpft die getestete Schallzahnbürste weniger mit neuartigen Innovationen auf, sondern setzt vielmehr auf Bewährtes.

Das bewerkstelligt sie aber sehr gut: Im Gegensatz zu günstigeren Modellen ist die Verarbeitung des Handstücks sowie des Zubehörs äußerst präzise. Hier klappert absolut nichts und die Bürste bringt selbst bei niedrigem Ladestand die volle Leistung.

Das liegt nicht zuletzt am modernen Akku, der bis zu 3 Wochen durchhält. Spätestens hier wird klar, dass hinter dem schlichten Äußeren eine gehörige Portion Hightech schlummert. Deshalb ist sie Healthy White Plus für alle empfehlenswert, die ein Gerät der Oberklasse ohne allzu viel Schnickschnack benötigt.

Die Healthy White Plus setzt sich voll & ganz auf eine gründliche Reinigung für saubere, weiße Zähne und liefert hier ein Topergebnis ab.

Zahnklug.deSonicare Healthy White Plus Bewertung93%Sehr Gut10/2016

Eine überzeugende Premiumbürste, die auf Highlights verzichtet und sich stattdessen auf ein möglichst gründliches Putzergebnis & eine tolle Akkulaufzeit konzentriert.

auf Amazon*

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben will oder die neuesten Innovationen nicht unbedingt benötigt, sieht sich am besten die nächste Kategorie an. Auch in dieser finden sich einige sehr solide Bürsten – zum kleineren Preis.

Die besten Schallzahnbürsten der Mittelklasse

In der Preisspanne zwischen 50-100€ erhalten Sie sehr gute Geräte, welche über alle wichtigen Funktionen verfügen. Meistens können die Bürsten im Vergleich aber nicht ganz mit den Spitzenmodellen mithalten: So schrumpft die Akkulaufzeit eines typischen Modells beispielsweise von 3 auf 2 Wochen. Im direkten Vergleich gibt es außerdem weniger Ausstattung. vergleich der schallzahnbürsten testsieger Ein zusätzliches Reiseetui ist da schon das höchste der Gefühle. Mehr oder weniger sinnvolle Spielereien wie eine UV-Desinfektion oder ein Ladeglas sucht man vergebens. Auch bei den Putzmodi muss man Abstriche in Kauf nehmen, meist gibt es nur zwei verschiedene Varianten. Das soll aber nicht heißen, dass die unten angeführten Geräte schlecht seien. Ganz im Gegenteil: die meisten Schallzahnbürsten dieser Kategorie bieten eine tolle Reinigungsleistung und solide Verarbeitung. Sie werden einen spürbaren Unterschied bemerken, falls Sie von einer Handzahnbürste auf eines der folgenden Modell wechseln:

  1. Panasonic EW-DE92
  2. Sonicare Healthy White
  3. Elmex C600 ProClinical
  4. Panasonic EW-DL82

Einzig die Panasonic Panasonic EW-DE92 bietet in dieser Kategorie noch mehr, allerdings ist sie preislich auch nahe der 100€ Marke angesiedelt. Nichtsdestotrotz bieten auch andere Mittelklassebürsten mehr als genug Leistung, um die Zähne besser zu reinigen als jede Handzahnbürste.

Die Mittelklasse vereint grundsolide Geräte, die vielleicht nicht über die neuesten Spielereien verfügen, aber dafür die Zähne noch immer sehr gut reinigen.

Mehr als ausreichend für gesunde Zähne

Insgesamt müssen Sie im Mittelfeld also keine Angst haben, einen Fehlkauf zu tätigen. Sowohl die Funktionen als auch die Ausstattung sind grundsätzlich überzeugend. Echte Schwächen sind selten, weshalb man bedenkenlos zu jedem der hier getesteten Modelle greifen kann.

Allerdings sollte man sich auch Gedanken um die Zeit nach dem Kauf machen: meist sind im Einzelhandel nur Bürstenköpfe für die dominierenden Firmen Braun und Philips zu finden. Wer ein Gerät der Konkurrenz wählt, muss sich für Ersatzbürsten auf das Internet verlassen.

Alle, die einfach nur saubere Zähne wollen und einige ausgewählte Komfortfunktionen wie einen sensitiven Modus benötigen, werden hier problemlos fündig.

1. Panasonic EW-DE92

Den Anfang macht eine Schallbürste, die ohne weiteres auch in unserer Testsieger-Liste stehen könnte. Einzig der vergleichsweise günstige Preis hat dieses Modell mit dem kryptischen Namen EW-DE92 in diese Kategorie befördert.

Dafür erhalten Sie eine reichhaltige Ausstattung. Zu erwähnen sind hier zuallererst die 4 verschiedenen Putzmodi:

  • White – Modus für weiße Zähne
  • Soft – sanfte Schonstufe
  • Sensitive – für sensible Zähne
  • Gumcare –  fürs Zahnfleisch

Hier ist also für jeden Bedarf etwas dabei. Das Gerät von Panasonic verfügt außerdem über eine sogenannte Ionen-Technologie, welche Plaque noch gründlicher entfernen soll.

Panasonic Schallzahnbürste vergleich*

Modellnummer: EW-DE92

Zubehör: 3 Aufsteckbürsten, Reisebox

Putzmodi: 4 verschiedene

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 3 Wochen, moderner Lithium-Ionen-Akku

Reinigungsleistung: Sehr gut

auf Amazon*

Beim Zähneputzen reinigt die Pansonic fast so gut wie die Spitzenklasse

Ein revolutionärer Unterschied zu anderen Schallzahnbürsten konnte im Test nicht festgestellt werden, das Ionen-Feature ist wohl vor allem fürs Marketing interessant. Das soll aber nicht heißen, dass die Bürste die Zahngesundheit vernachlässigt, ganz im Gegenteil:

Die Reinigungsleistung der Bürste ist sehr gut. Alle nachfolgenden, günstigeren Modelle fallen im Vergleich mit der EW-DE92 ab.

Am Ende des Putzvorgangs ist es nämlich schwer, noch irgendwelche Unreinheiten auf den Zähnen zu ertasten. Hier überzeugt die Schallzahnbürste und liefert ein starkes Ergebnis, auch wenn meiner Meinung nach die Flexcare Platinum nicht vom Thron gestoßen wird.

Besonderes bietet die Panasonicbürste hingegen beim Zahnfleischschutz: genau wie die Flexcare Platinum verfügt sie über eine Andruckkontrolle, die vor zu viel Kraftausübung warnt. Jeder Anfänger wird so ein Feature zu schätzen lernen.

Die Panasonic EW-DE92 überzeugt mit ihrer kompakten, leichten Bauweise. Im Vergleich zu ähnlich teuren Geräten glänzt sie mit einer tollen Ausstattung.

Eine tolle Ausstattung zum fairen Preis

Abseits der inneren Werte verfügt die Panasonic EW-DE92
außerdem noch über ein reichhaltiges Ausstattungspaket, z.B. sind folgene Ersatzbürstenköfpe enthalten:

  • 1 normaler Aufsatz
  • 1 für Zahnfleischmassage
  • 1 für die Zahnzwischenraumreinigung

Als wäre das nicht genug, gibt es auch noch eine praktische Reisebox
dazu, in der alles Wichtige verstaut werden kann. Somit entfällt
lästiges Suchen nach der Zahnbürste. Ein sinnvolles Zubehör, das nur zu
empfehlen ist

Leichte & kompakte Bauweise

Die Panasonic-Zahnbürste ist dabei etwas kleiner gebaut als die Konkurrenzmodelle. Das wird einigen Nutzern sicher gefallen, weil das Gerät dadurch bedeutend leichter ausfällt und fast wie eine Kinderzahnbürste wirkt.

Bei der Verarbeitung zeigt sich dann aber doch, warum die Panasonic bedeutend billiger als die Konkurrenz ist.

Die Zahnbürste besteht zum Großteil aus etwas billig wirkendem Plastik – mit den höherwertigen Geräten von Philips kann sie in dieser Hinsicht nicht mithalten. Dafür gibt sich die EW-DE92 beim Akku keine Blöße, denn dieser hält fast 3 Wochen durch.

Wer also möglichst viele Funktionen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten will, greift zur Panasonic EW-DE92. Sie bietet ein tolles Gesamtpaket, das keine Wünsche offen lässt.

Zahnklug.dePanasonic EW-DE92 Bewertung93%Sehr Gut10/2016

Eine toll ausgestattete Bürste zum vergleichsweise günstigen Preis. In dieser Kategorie können nur wenige andere Modelle der Panasonic EW-DE92 das Wasser reichen.

auf Amazon*

2. Sonicare Healthy White

Genau wie der große Bruder spezialisiert sich auch diese Schallzahnbürste auf weiße Zähne. Im Gegensatz zur Plus-Variante ist sie allerdings deutlich billiger. Dafür müssen Sie aber auch kleine Abstriche beim Akku und bei der Verarbeitung in Kauf nehmen.

günstige Schallzahnbürste für weiße Zähne*

Modellnummer: HX6711/22

Zubehör: 1 Aufsteckbürste,

Putzmodi: 2 verschiedene

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 2 Wochen, moderner Lithium-Ionen-Akku

Reinigungsleistung: Sehr gut

auf Amazon*

Gründlicher als jede normale Zahnbürste

Auch die normale Healthy White reinigt die Zähne subjektiv besser als jede Handzahnbürste. Die Anwendung geht einfach von Hand und nach 2 Minuten sind sämtliche Verunreinigungen entfernt.

Dabei ist die Schallzahnbürste jederzeit sanft zum Zahnfleisch. Allerdings die einstellbaren Intensitätsstufen der Plus-Version vermisst, die besonders bei empfindlichen Zähnen Vorteile bringen..

Der Unterschied zu teureren Modellen wird im Grunde aber nur in kleinen Details deutlich: so rüttelt die Healthy White gefühlt ein wenig mehr als die Topgeräte. Das ist jedoch keineswegs störend und fällt nur im direkten Vergleich auf.

Wer noch nie mit einer teuren Schallzahnbürste geputzt hat, wird mit dieser Variante sicherlich zufrieden sein.

Die Putzleistung überzeugt

Insgesamt eignet sich auch die normale Healthy White sehr gut zur Plaqueentfernung & beugt Karies effektiv vor. In Sachen Putzleistung stellt sie eine mehr als solide Wahl dar.

Für alle mit verfärbten Zähnen verfügt die Healthy White außerdem über den namensgebenden Aufhellungsmodus, der für strahlende Zähne sorgt. Das klappt erstaunlich gut, denn ähnlich wie die Plus-Version werden unschöne Verfärbungen nach und nach entfernt.

Großartige Unterschiede gibt es in dieser Hinsicht nicht zwischen den 2 Varianten.

Auch die normale Healthy White sorgt für weiße Zähne. Die Unterschiede zur Plus-Version liegen im Detail.

Fazit: Eine Allround-Zahnbürste für weiße & gesunde Zähne

Der Akku hält immer noch ganze 2 Wochen durch, was für die meisten Anwender mehr als genug ist. Zubehör wie ein Reiseetui oder ähnliches gibt es allerdings erst gegen Aufpreis*.

Dafür verfügt die Healthy White auch in der Standardversion über eine tolle Verarbeitung und verspricht lange Haltbarkeit.

Insgesamt stellt die Healthy White einen überzeugenden Allrounder zu einem vernünftigen Preis dar. Abseits des Aufhellungsmodus gibt es keine aufsehenerregenden Features. Das hat die Schallzahnbürste aber auch gar nicht nötig, denn für gesunde Zähne benötigt man nicht unbedingt mehr.

Falls Sie also eine grundsolide Zahnbürste mit Aufhellungsfunktion benötigen, dann können Sie hier bedenkenlos zuschlagen.

Zahnklug.deSonicare Healthy White Bewertung89%Gut10/2016

Die günstige Bürste sorgt für ein strahlendes Lächeln. Die Healthy White ist für gesunde Zähne ausreichend & entfernt mit einem speziellen Modus unschöne Verfärbungen.

auf Amazon*

3. Elmex C600 ProClinical

Eine weitere Schallzahnbürste zum fairen Preis, die einige interessante Features mit an Bord hat. Erwähnenswert wären da zum Beispiel die 3 unterschiedlichen Putzmodi:

  • Niedrig – schonendes Reinigen
  • Mittel – Stufe für den Alltage
  • Stark – fast schon zu viel Power

Alle, denen andere Zahnbürsten zu sanft sind, finden in der höchsten Stufe dieses Geräts ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal. Nicht viele Modelle haben so viel Power unter der Haube wie die Elmex C600. Ob eine so intensive Reinigung aber gefällt, hängt natürlich ganz vom eigenen Geschmack ab.

Elmex Schallzahnbürste im Test.*

Modellnummer: C600

Zubehör: 1 Aufsteckbürste, Reiseetui

Putzmodi: 3 verschiedene

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 1.5 Wochen,

Reinigungsleistung: Kraftvoll

auf Amazon*

Der stärkste Modus entfernt selbst hartnäckige Verunreinigungen

Im Test gelang das Putzen mit der höchsten Einstellung zwar sehr gründlich, doch speziell Menschen mit sensiblem Zahnfleisch sollten besser auf diese Stufe verzichten. Glücklicherweise gibt es auch noch die 2 anderen Modi, welche bedeutend sanfter arbeiten.

Im Bereich Zahngesundheit überzeugt diese Schallzahnbürste also ohne wirklich große Schwächen – auch wenn sie insgesamt natürlich nicht ganz mit den (weit teureren) Premiummodellen mithalten kann, die etwas weniger rütteln & leiser arbeiten.

Der Akku hält gerade einmal 1-2 Wochen durch. Das geht zwar noch in Ordnung, doch andere Zahnbürsten sind in diesem Bereich klar besser aufgestellt. Wer öfter auf Reisen geht, der sieht sich besser nach einem stärkeren Modell um.

Die C600 strauchelt zwar in einigen Disziplinen, insgesamt erhält man aber eine äußerst kraftvolle Zahnbürste zu einem fairen Preis.

Fazit: Eine grundsolide Schallzahnbürste zum fairen Preis

Die Ausstattung ist für ein Mittelklassegerät ausreichend: Neben dem eigentlichen Handstück gibt es auch noch eine praktische Reisebox dazu. Insgesamt ist die Verarbeitung überzeugend, lediglich die Ladestation ist etwas zu leicht und steht nicht immer stabil auf ihrem Platz.

Auch der Ein-Aus-Schalter ist etwas ungünstig in Daumennähe platziert. Während des Tests passierte es mehr als einmal, dass die Zahnbürste ungeplant deaktiviert wurde. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber wohl daran und drückt nicht mehr versehentlich darauf.

Trotz dieser kleinen Mängel glänzt die Schallbürste mit ihrer sehr guten Putzleistung zum relativ günstigen Preis. Die 3 verschiedenen Modi reichen für die meisten Nutzer aus %sorgen für ein frisches Gefühl im Mund.

Wem das Design der C600 gefällt, der kann zuschlagen und erhält dafür eine unglaublich kraftvolle Zahnbürste mit verzeihbaren Schwächen.

Zahnklug.deElmex C600 Bewertung87%Gut10/2016

Solide Bürste der Mittelklasse mit sehr viel Power. Beim restlichen Design zeigen sich einige kleine Schwächen, die man der Bürste aber aufgrund des fairen Preises verzeiht.

auf Amazon*

4. Panasonic EW-DL82

Für den verlangten Preis bietet dieses Gerät wohl alles, was man von einer kompakten Reisezahnbürste erwartet. In dieser Kategorie verfügt die Panasonic EW-DL82 ein herausragendes Ausstattungspaket. Preisleistungsmäßig ist diese Schallzahnbürste ganz vorne mit dabei.

Panasonic EW-DL82 im Praxistest.*

Modellnummer: EW-DL82

Zubehör: 1 Aufsteckbürste, Reiseetui

Putzmodi: 3 verschiedene

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 2,5 Wochen, Lithium-Ionen-Akku

Reinigungsleistung: sanft, aber gründlich

auf Amazon*

Zuallererst fällt natürlich die Größe der EW-DL82 auf, deren kompakte Bauweise bedeutend kleiner ausfällt als die der meisten anderen Bürsten. Das bringt vor allem im Urlaub einige Vorteile mit sich, denn so passt das Gerät ohne Probleme in die mitgelieferte Reisebox.

Einzig die Ladestation muss draußen bleiben, doch angesichts einer Akkulebensdauer von fast 3 Wochen ist das nur ein kleiner Wermutstropfen. Erwähnenswert ist außerdem die seltene Andruckkontrolle, welche das Panasonic-Gerät trotz des niedrigen Preises besitzt.

Panasonic EW-DL82 im Test

Eine kompakte Bürste für besonders empfindliche Zähne

Weniger Auswahl hat man hingegen bei den Putzmodi, gerade einmal 2 stehen zur Verfügung:

  • White – normale Reinigung
  • Sensitive – die sanfte Stufe

Beim eigentlichen Putzen zeigt sich dann aber doch ein spürbarer Unterschied zu den meisten anderen Bürsten: Die EW-DL82 arbeitet sehr viel sanfter als die Konkurrenz.

Besonders Einsteiger werden davon sicher profitieren, denn im Betrieb ist die Bürste meistens kaum zu spüren bzw. hören. Sehr angenehm. Trotz der sanften Wirkungsweise überzeugt das Putzergebnis, auch wenn man für glatte Zähne gefühlt etwas länger benötigt, als mit anderen Bürsten.

Ein zusätzlicher, etwas kraftvollerer Putzmodus wäre zwar sinnvoll gewesen – doch wer es beim Zähneputzen nicht eilig hat und nicht das letzte Quäntchen Power benötigt, wird mit der Leistung der Schallzahnbürste zufrieden sein.

Eine kompakte Reisezahnbürste, die sich von der Konkurrenz vor allem durch das sanfte Putzen abhebt. Preisleistungstechnisch ist dieses Gerät außerdem ganz vorne mit dabei.

Alles Top zum günstigen Preis?

Nicht ganz, denn die äußere Verarbeitung wirkt aufgrund des billig anmutenden Plastiks etwas durchwachsen. Auch wenn das Material stabil zu sein scheint, fällt es bei der Haptik deutlich ab. Immer hat man das Gefühl, ein billiges Gerät aus China zu halten.

Falls Sie über diese Schwäche hinwegsehen können und eine sehr sanfte, kompakte Reisezahnbürste benötigen, dann sollten Sie die Panasonic EW-DL82 aber unbedingt in die engere Auswahl nehmen.

Für den verlangten Preis bietet die Schallzahnbürste nämlich eine konkurrenzlos gute Ausstattung, welche normalerweise nur für deutlich mehr Geld zu haben ist.

Zahnklug.dePanasonic EW-DL82 Bewertung87%Gut10/2016

Solide Bürste der Mittelklasse mit sanfter Reinigung. Beim restlichen Design zeigen sich einige kleine Schwächen, die man der Bürste aber aufgrund des fairen Preises verzeiht.

auf Amazon*

Günstige Einsteigermodelle im Vergleich

Eine gute elektrische Schallzahnbürste muss nicht immer teuer sein. Wenn Sie kein ausgefallenes Zubehör oder zig verschiedene Putzmodi benötigen, dann kann ein günstiges Modell oft schon genug sein. Empfehlenswerte Geräte sind meist ab 40€ zu finden, einen guten Startpunkt stellen diese Einsteigerzahnbürsten dar:

  1. Sonicare EasyClean
  2. Braun Pulsonic Slim
  3. Panasonic EW1031A
  4. Sonicare für Kinder
  5. Sonicare for Kids Connected

Für diesen Preis können Sie davon ausgehen, ein solides Gesamtpaket zu erhalten. Meist sind Modelle dieser Kategorie allerdings nur mit dem nötigsten ausgestattet: Die Verarbeitung ist zweckmäßig, kann aber in Sachen Haltbarkeit & Wertigkeit nicht mit teureren Geräten mithalten. Hier dominiert Hartplastik und Sparzwang. Auch bei den inneren Werten muss man Prioritäten setzen:

Kompromisse sind nötig

Die hier getesteten Geräte verfügen über maximal 2verschiedene Putzmodi und haben einen schwächeren Akku. Grundsätzlich können Sie eine Laufzeit von 1-2 Wochen erwarten. Das ist für die meisten Anwender sicherlich genug, jedoch sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass die Kapazität im Laufe der Lebenszeit abnimmt.

Um einen Fehlkauf zu vermeiden, sollten Sie unbedingt genügend Reserven einplanen, damit die Bürste auch nach dem 1. Jahr noch benutzbar bleibt. Im Zweifelsfall wählen Sie also lieber das etwas stärkere Modell, um sich später nicht über dauerndes lästiges Aufladen zu ärgern.

Auch in diesem Budgetrahmen gibt es überzeugende Geräte. Allerdings sind hier Kompromisse nötig: Manchmal muss man sich z.B. zwischen einem starken Akku oder zusätzlichen Putzmodi entscheiden.

Wie sieht es mit der Plaqueentfernung aus?

Die Putzleistung kann nicht ganz mit Premiumgeräten mithalten. Die Einsteigergeräte verfügen über weniger Schwingungen, was sich unter anderem in spürbaren Vibrationen und einem etwas schlechteren Reinigungsergebnis äußert.

Oftmals können Sie die geringere Leistung aber dadurch ausgleichen, indem Sie einfach etwas länger putzen.

Gedanken sollten Sie sich außerdem über anfallende Folgekosten wie Ersatzbürstenköpfe machen. Im nächsten Abschnitt gehe ich näher auf diese Dinge ein, doch davor gibt es noch die besten Empfehlungen für knappe Budgets:

1. Sonicare EasyClean

Den Anfang macht eine der beliebtesten schallbetriebenen Zahnbürsten, die Easy Clean von Philips. Zu einem attraktiven Preis erhalten Sie eine solide Einsteigerzahnbürste ohne viel Schnickschnack – aber auch ohne echte Schwächen.

Schallzahnbürste für Einsteiger*

Modellnummer: HX6510/22 bzw. HX6512/45

Zubehör: 1 Aufsteckbürste

Putzmodi: 1

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 2 Wochen

Reinigungsleistung: sehr gut

auf Amazon*

Kein Luxus, aber alles Wichtige für gesunde Zähne

Es gibt nur einen normalen Putzmodus, eine zusätzliche Einstellung für sensibles Zahnfleisch fehlt. Die Einstellung dürfte die meisten Nutzer aber dennoch zufriedenstellen, denn die Bürste arbeitet äußerst sanft.

Während der ersten Anwendungen hilft zudem das sogenannte Easy-Start-Programm dabei, sich an das neue Reinigungserlebnis zu gewöhnen. Genau wie bei anderen Schallzahnbürsten von Sonicare steigert das Programm die Intensität nämlich stufenweise, um Schäden am Zahnfleisch zu verhindern.

Das stellt vor allem für Anfänger eine tolle Funktion dar, weil diese möglicherweise noch nicht mit der Kraft elektrischer Schallbzahnbürsten vertraut sind. Außerdem entschädigt dieses Feature teilweise für das Fehlen einer sanften Stufe.

Bis auf einen Timer, der selbstverständlich enthalten ist, fehlen außerdem weitere Funktionen.

Schallzahnbürste für weiße Zähne im Test.

Insgesamt ist die Ausstattung – genau wie das restliche Design – minimalistisch gehalten. Wer von einer Zahnbürste jedoch nur erwartet, dass sie für saubere Zähne sorgt, wird mit diesem Gerät zufrieden sein.

Die Verarbeitung geht in Ordnung und das Aussehen wirkt moderner als bei den meisten Konkurrenzgeräten. Trotz des relativ günstigen Preises sieht die Sonicare EasyClean schick aus. Abseits der Ladestation fehlt weiteres Zubehör.

Wer die Bürste in den Urlaub mitnehmen will, kann außerdem noch ein separates Reiseetui* erwerben.

Die Easyclean konzentriert sich auf die Kernfunktionen einer elektrischen Schallzahnbürste. Das gelingt ihr sehr gut, sie leistet sich keine großartigen Schwächen.

Fazit: Eine tolle Einsteigerzahnbürste von Sonicare

Der Akku ist für ein Einsteigergerät mehr als ausreichend. Bei 2x täglicher Reinigung hält der moderne Akku rund 14 Tage durch. Das ist für die meisten Anwender genug und stellt für den verlangten Preis eine tolle Leistung dar.

Erwähnenswert ist auch die Akkustandsanzeige, welche normalerweise nur bei Geräten der oberen beiden Kategorien enthalten ist. Diese erspart lästiges Raten, wann die Bürste denn wieder ans Netz muss.

Insgesamt bietet die Sonicare EasyClean also keinen ausschweifenden Luxus, sondern konzentriert sich auf wenige, aber unverzichtbare Funktionen. Falls Sie genau das in einer Schallzahnbürste suchen, können Sie ohne Probleme zu diesem Gerät greifen.

Große Schwächen sucht man vergebens, stattdessen glänzt die Easy Clean mit einer tollen Kombination aus Putzleistung & Akku. Absolute Preis-Leistungs-Empfehlung.

Zahnklug.deSonicare Easy Clean Bewertung88%Gut10/2016

auf Amazon*

2. Braun Pulsonic Slim

Dieses Gerät von Braun ist der direkte Konkurrent zur obigen Zahnbürste. Wie der Name verrät, wartet die Bürste mit einem äußerst schlanken Design auf. Fast glaubt man, eine ganz normale Handzahnbürste in der Hand zu halten.

Modellnummer: Oral-B Pulsonic Slim

Zubehör: 1 Aufsteckbürste

Putzmodi: 2

Ladestandsanzeige: Ja

Akku: 1 Woche

Reinigungsleistung: sehr gut

auf Amazon*

Günstige Schallzahnbürste von Braun

Zu einem ähnlichen Preis wie die EasyClean bietet die Pulsonic Slim etwas weniger Schwingungen pro Minute, dafür enthält sie aber einen 2. Putzmodus für sensibles Zahnfleisch. Dieser ist für all jene interessant, die mit Zahnfleischbeschwerden wie Parodontitis zu kämpfen haben

Aber auch im normalen Reinigungsmodus macht die Pulsonic Slim eine gute Figur. Sie gleitet sanft über die Zähne und sorgt bis zum Ende der Putzzeit für ein glattes und frisches Gefühl im Mund. Für den verlangten Preis überzeugt die Leistung der Pulsonic Slim.

Schallzahnbürste von Braun im Test.

Schwächen beim Akku

Weniger erfreulich ist hingegen, dass Braun bei diesem Modell auf die veraltete NiMH-Akkutechnologie setzt. Diese bringt einige Nachteile mit sich: so sollten Sie die Bürste immer vollständig entladen, um den Akku zu schonen.

Außerdem lässt bei niedrigem Ladestand die Leistung deutlich nach. Umso ärgerlicher ist da die fehlende Anzeige, weshalb man nie über den genauen Zeitpunkt des Aufladens Bescheid weiß.

Sämtliche andere Konkurrenzbürsten setzen hier auf modernere Akkutechnologien, weshalb sie nicht von solchen Problemen geplagt sind. Es wird Zeit, dass auch Braun seine Geräte mit neuen Akkus ausstattet, denn diese stellen die einzige wirkliche Schwachstelle der Pulsonic Slim dar.

Der Akku hält außerdem etwas kürzer durch, nach 7-10 Tagen muss die Bürste an den Stecker.

Eine tolle Bürste mit soliden Putzmodi. Lediglich der schwache Akku macht dem tollen Gesamtpaket einen Strich durch die Rechnung.

Nichtsdestotrotz ist die Schallzahnbürste von Braun einen Kauf wert, denn nicht nur der günstige Preis, sondern auch die Folgekosten sprechen für sie:

Die Ersatzbürstenköpfe sind meistens etwas billiger als bei der Konkurrenz von Philips zu haben. Wer über den älteren, aber gerade noch ausreichenden Akku hinwegsehen kann, findet hier ein grundsolides Gesamtpaket.

auf Amazon*

3. Panasonic EW1031A

Auch dieses Gerät ist vor allem für Ein- sowie Umsteiger von rotierenden Zahnbürsten gedacht. Im Vergleich zu den obigen Bürsten verfügt sie über minimal weniger Schwingungen, was im Alltag aber keine merkbaren Unterschiede darstellt.

Panasonicbürste - besser zu Alternativen greifen.*

Modellnummer: EW1031

Zubehör: 1 Aufsteckbürste

Putzmodi: 1

Ladestandsanzeige: Nein

Akku: 1 Woche

Reinigungsleistung: sehr gut

auf Amazon*

Das Putzergebnis kann sich natürlich wie bei allen Schallbürsten sehen lassen: keine Handzahnbürste kann mit der Reinigung mithalten, welche diese Art von Geräten mit sich bringt. Auch die EW1031A stellt hier keine Ausnahme dar. Sie leistet sehr gute Zahnhygiene und arbeitet dabei sehr sanft.

Abseits der Putzleistung schwächelt diese Bürste

Von der überzeugenden Reinigung abgesehen müssen Sie aber auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die elektrische Zahnbürsten ausmachen. Weder zusätzliche Putzmodi, noch ein Timer sind mit an Bord. Die fehlende Ausstattung stößt sauer auf, denn die Konkurrenz bietet solche Standardfeatures zum gleichen Preis an.

Interessierte greifen angesichts der dürftigen Ausstattung besser zum minimal teuren Schwestermodell, das deutlich mehr Leistung fürs Geld liefert.

Auch der Akku gehört zu den schwächeren im Testfeld. Nach etwas mehr als einer Woche muss er wieder an den Stecker. Nervig ist dabei die fehlende Ladestandsanzeige, weshalb man die Bürste immer „auf Verdacht“ laden muss. Dieses Problem könnte mit einer einfachen LED-Anzeige vermieden werden.

Aufgrund dieser Schwächen greifen Sie also besser zu einem anderen Gerät. Die fehlenden Komfortfunktionen sind vielleicht auf dem ersten Blick nicht unbedingt nötig, doch sie gestalten den Putzalltag sehr viel angenehmer.

Das oben getestete Schwestermodell EW-DL82 ist nur geringfügig teurer, bietet dafür aber eine weit bessere Ausstattung.

auf Amazon*

4. Sonicare für Kinder

Einen Sonderplatz nimmt diese Schallzahnbürste speziell für Kinder ein. Die Putzleistung überzeugt und sorgt mit sanften Schwingungen für saubere Zähne. In dieser Hinsicht gleicht sie Erwachsenen-Modellen wie der EasyClean.

*

Modellnummer: HX6311/07, HX6322/04 (Connected)

Zubehör: 1-2 Aufsteckbürsten, 8 Sticker, Bluetooth

Putzmodi: 2

Akku: 2 Woche

Reinigungsleistung: sehr gut

auf Amazon*

Eine rundum gelungene Schallzahnbürste für die Kleinen

Was diese Zahnbürste so geeignet macht, sind die vielen kleinen Details. Das beginnt bereits beim Aussehen, welches mittels bunter Sticker (8 davon werden mitgeliefert) ganz an den eigenen Geschmack angepasst werden kann.

Erfahrungsgemäß ist das Design für Kinder weit wichtiger als irgendwelche Schwingungen.

Statt eines schnöden Timers gibt es hier lustige Melodien am Ende der Putzzeit. Das motiviert und erleichtert es Kindern, täglich zur Bürste zugreifen. Außerdem steigert sich die Putzzeit während der ersten zwei Monate langsam von 1 auf 2 Minuten. Das hilft besonders Anfänger dabei, sich schrittweise an die empfohlene Dauer zu gewöhnen.

Eine tolle Schallzahnbürste für Kinder, die sich auf die wichtigsten Anforderungen für diesen Einsatzzweck konzentriert. Seit neuestem auch mit Bluetooth verfügbar.

  • In der Version HX6311/07 bietet die Bürste zwei verschiedene Putzmodi: die niedrige Stufe ist dabei für Kleinkinder gedacht, die größere kommt dann ab 7 Jahren zum Einsatz. Anfang des Jahres veröffentlichte Philips zudem noch eine weitere Variante dieser Schallzahnbürste:
  • Die Sonicare für Kinder Connected mit der Modellnummer HX6322/04 ist seit dem Frühjahr 2016 erhältlich und verfügt über Bluetooth, um sich mit Smartphones zu verbinden. Dann motiviert eine eigene App die Kinder zum Reinigen. In dieser sorgt eine lustige Figur nicht nur für ein spannendes Putzerlebnis, sondern Eltern können den Fortschritt ihrer Kinder auch ganz einfach nachverfolgen.

Das ist sicher nicht für jeden nötig, kann für manche Familien aber sicher eine echte Erleichterung darstellen. Ansonsten verfügt die Connected-Variante* über genau die gleichen Features wie die normale Version.

Falls Sie auf der Suche nach einer passenden Schallzahnbürste für Ihr Kind sind, dann können Sie hier bedenkenlos zugreifen.

auf Amazon*

Fazit zum Vergleichstest von 12 Schallzahnbürsten

Gesamtfazit Schallzahnbürstenvergleich

Dieser große Vergleich verschiedener Modelle hat vor allem eines gezeigt: die beste Schallzahnbürste gibt es nicht, denn es kommt vor allem auf die eigenen Bedürfnisse an. Wie viel Wert legen Sie auf ein edles Äußeres, wie wichtig sind Ihnen verschiedene Funktionsmodi, wie lange sollte der Akku durchhalten?

Die wichtigsten Unterschiede

Zusammengefasst zeigen sich die Differenzen zwischen den einzelnen Bürsten hier am deutlichsten:

  • Reinigungsleistung
  • verfügbare Putzmodi
  • Akkulaufzeit & Haltbarkeit
  • Ausstattung & Zubehör

Der Akku einer Flexcare Platinum hält z.B. mehr als doppelt so lange durch wie der einer Pulsonic Slim. Auch bei den Putzmodi müssen Sie umso mehr Einschränkungen hinnehmen, je weniger Geld Sie investieren wollen.

Im Zweifel verzichtet man besser nicht auf solche Features: eine Zahnfleischmassage benötigen Sie vielleicht nicht jeden Tag, doch hin und wieder bringt sie doch einen spürbaren Zusatznutzen.

Speziell bei vorangegangenen Zahnbeschwerden sollten Sie lieber auf bestmögliche Prophylaxe setzen. Etwas mehr Geld für eine solide Schallzahnbürste auszugeben, kann sich dann bereits beim nächsten Zahnarztbesuch auszahlen.

Das soll aber nicht heißen, dass Einsteigermodelle nicht geeignet wären, die eigenen Zähne gesund zu pflegen.

Beim Kauf einer Schallzahnbürste sollten Sie nicht allein auf das Putzergebnis achten, sondern auch andere Ausstattungsmerkmale in die Kaufentscheidung miteinfließen lassen.

Ganz im Gegenteil – selbst billige Geräte überzeugen beim Putzergebnis. Die Premiummodelle unterscheiden sich vor allem in der Effizienz (sie reinigen im gleichen Zeitraum schneller und gründlicher) , sowie beim Komfort. Durch die höhere Schwingungsanzahl rütteln sie weniger und arbeiten dadurch merklich sanfter.

Haltbarkeit

Klarerweise gibt es auch beim Thema Verarbeitung deutliche Unterschiede zwischen Budgetbürsten und den Topmodellen. In den unteren Preisregionen dominiert schnödes Plastik, das alles andere als wertig wirkt.

Die Testsieger warten dagegen mit einer exzellenten Haptik auf, die schnell deutlich macht, warum solche Bürsten oft doppelt so teuer wie Einsteigergeräte sind.

Den hohen Preis zahlt man also nicht nur für die beste Reinigungsleistung, sondern auch für das edle Design, die Materialien und die hochwertige Verarbeitung.

Das Anfassen macht einfach Spaß und das tägliche Zähneputzen wird zum Genuss. Nicht zuletzt sorgt die bessere Verarbeitungsqualität auch für eine längere Haltbarkeit.

Was ist beim Kauf einer Schallzahnbürste zu beachten?

Verarbeitung & Akku sind wichtig – werden aber oft übersehen

Die Lebensdauer erhöht sich jedoch nicht nur durch die äußere Verarbeitung, sondern Topgeräte werden sich im Durchschnitt auch aufgrund innerer Werte deutlich länger halten:

Ein moderner Akku mit 3 Wochen Laufzeit verfügt im Hinblick auf die Lebensdauer über deutlich mehr Reserven als die Ladespeicher günstigerer Modelle.

Falls Sie mehr über die verschiedenen Ausstattungsmerkmale und weitere wichtige Infos zum Kauf des richtigen Modells sucht, dann können Sie sich auch diesen umfassenden Ratgeber zum Thema Zahnbürsten ansehen.

Hinweis: Das Aufladen der meisten Akkus kann sehr lange dauern, generell sollte man zwischen 15-25 Stunden einplanen. Bei schwächeren Akkus, die nur eine Woche durchhalten, kann das schnell nervig werden. Ein weiterer Grund, hier nicht zu sparen.

Zubehör

Ein weiteres wichtiges Unterscheidungsmerkmal stellt das Zubehör dar. Bei den günstigen Geräten muss man nicht nur auf edle Ladegläser,UV-Desinfektionsstationen oder USB-Reiseladeetuis verzichten, sondern unter Umständen auch auf Essenzielles:

So lassen manche günstige Schallzahnbürsten zum Beispiel eine Ladestandsanzeige vermissen. Das ist besonders bei schwachen Akkus nervig, denn so müssen Sie immer raten, wann die Bürste denn wieder ans Netz muss.

Natürlich könnte man die Bürste immer auf der Ladestation lassen, aber das ist im Hinblick auf die Akkulebensdauer nicht zu empfehlen.

Abseits der Reinigungsleistung gibt es noch andere Eigenschaften, die bei der Auswahl der passenden Schallzahnbürste wichtig sind.

Auch eine Andruckkontrolle kann je nach Zahngesundheit eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Zwar arbeiten elektrische Schallbürsten sehr sanft, doch mancher Anwender wünscht vielleicht dennoch eine zusätzliche Absicherung. Hier spielen wie so oft individuelle Anforderungen eine große Rolle.

Am besten wählen Sie vor dem Kauf zuerst eine grobe Preisspanne aus und vergleichen dann die einzelnen Bürsten in dieser Kategorie. Hier können Sie noch einmal zu den einzelnen Abschnitten gelangen:

Folgekosten und Bürstenköpfe

Jeder Besitzer einer Schallzahnbürste sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein solches Gerät nicht nur einen stolzen Anschaffungspreis hat, sondern auch nach dem Kauf kein Schnäppchen ist.

In regelmäßigen Abständen werden nämlich neue Ersatzbürstenköpfe fällig. Diese sollten spätestens alle drei Monate ausgetauscht werden und schlagen mit Preisen zwischen 3-10€ pro Stück zu Buche.

Die Hersteller lassen sich die benötigten Aufsteckköpfe also fürstlich bezahlen. Tendenziell sind die Bürstenköpfe von Philips am teuersten, gefolgt von Braun und Panasonic.

Vergleich der Hersteller

Folgekosten von Schallzahnbürsten. *

Die Standardmodelle jedes Anbieters sind meist für deutlich unter fünf Euro pro Stück zu haben. Erst bei speziellen Anforderungen wie Sensitiv-Bürstenköpfen oder Polieraufsätzen muss man mit teils erheblichen Mehrkosten* rechnen. Es ist empfehlenswert, sich bereits vor dem Kauf den Preis der Ersatzbürsten bewusst zu machen.

Neben den Kosten spielen auch Auswahl und Verfügbarkeit eine große Rolle. Oftmals reicht schon der Wechsel des Bürstenkopfes aus, um für ein völlig neues Putzerlebnis zu sorgen. Ganz ohne den Zwang, gleich eine neue Zahnbürste kaufen zu müssen.

Für Anfänger ist es empfehlenswert, verschiedene Varianten zu probieren, um den passenden Bürstenkopf für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Philips ist Marktführer

Erfahrungsgemäß bietet Philips im Bereich Schallzahnbürsten die größte Auswahl an verschiedenen Varianten. Von weichen Borsten, die sich anpassen, über gründliche Polieraufsätze bis hin zu spezieller Zahnzwischenraumreinigung wird hier jeder das passende Ersatzstück finden. Ein weiterer Pluspunkt sind die erhältlichen Mini-Varianten vieler Bürstenköpfe, welche es erleichtern, unzugängliche Stellen im Mund zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil: aufgrund der weiten Verbreitung von Sonicare-Schallzahnbürsten gibt es die Bürstenköpfe in den meisten Drogerien. Falls man schnell Ersatz benötigt, kann man diesen auch außerhalb des Internets finden. Generell ist es ratsam, beim Zahnbürstenkauf einige Aufsteckbürsten mitzubestellen, um solche Situationen zu vermeiden.

Oral-B kann nicht ganz mithalten

Die Auswahl für die Pulsonic-Modelle von Braun fällt im Vergleich deutlich ab. Da die deutsche Firma vor allem auf rotierende Zahnbürsten spezialisiert ist, herrscht bei den Schallzahnbürsten noch ein Mangel an verfügbaren Varianten. Dafür sind die Standardversionen etwas billiger als die von Philips.

Panasonic ist auf einem guten Weg

Panasonic hat in den letzten Jahren die Auswahl der Bürstenköpfe* deutlich erweitert. Neben den ganz normalen Standardmodellen finden sich auch Zungenreiniger und Varianten für sensible Zähne. Insgesamt kann die Auswahl und Verfügbarkeit aber nicht ganz mit Philips gleichziehen.

Wer seine Ersatzbürstenköpfe ohnehin im Internet bestellt und nicht allzu viel Auswahl benötigt, der wird sich an der beschränkten Verfügbarkeit einiger Hersteller wohl nicht stören. Nichtsdestotrotz sollte man sich über diese Punkte im Klaren sein.

Original oder Nachbau

Eine weitere Möglichkeit, Kosten zu sparen, stellen Nachbauten der Bürstenköpfe dar. Im Internet sind Kopien für fast alle elektrischen Schallzahnbürsten zu finden. Im Rahmen meiner Vergleichstests zu den Bürstenköpfen von Oral-B und Sonicare habe ich auch solche billigeren Alternativen getestet.

Ersatzköpfe: Welcher passt für meine Schallzahnbürste?

Das Ergebnis war durchwachsen: Mal passten die Aufsteckköpfe nicht richtig auf die Zahnbürste und hatten Spiel. Mal klapperten sie beim Benutzen oder gingen bereits nach kurzer Zeit kaputt. Vielleicht habe ich einfach nur Pech gehabt, aber überzeugt haben mich die vermeintlich günstigeren Alternativen nicht. Außerdem können sie in Sachen Putzleistung meist nicht mit dem Original konkurrieren.

Im direkten Vergleich fallen billige Kopien aus China deutlich ab. Die nachgebauten Alternativen sind meiner Erfahrung nach nicht zu empfehlen.

Insgesamt hatte ich mit den Alternativbürsten keinen großen Erfolg und kann sie nach meiner persönlichen Erfahrung nicht weiterempfehlen. Zu groß ist die Gefahr, einen billigen Plastiknachbau aus China zu erhalten. In Sachen Qualität sind die Originale den Kopien deutlich überlegen und den gesalzenen Aufpreis meiner Meinung nach mehr als wert.

Die Vorteile der Schalltechnologie zusammengefasst

Schallzahnbürsten arbeiten mit einer hohen Anzahl von Schwingungen pro Minute, bei den Spitzenmodellen sind es bis zu 40.000. Diese bewegen die Borsten schnell hin und her, sodass Verunreinigungen innerhalb kürzester Zeit entfernt werden. Neben theoretischen Vorteilen hat das Ganze natürlich auch praktische Auswirkungen:

Im Gegensatz zu rotierenden Modellen nimmt man Schallzahnbürsten eher als summende Vibration wahr, weil die Borsten nur ein kleines Stück weit bewegt werden. Viele Nutzer bevorzugen diese Art der sanften Reinigung, weil sie kaum im Mundraum rüttelt.

Die Anwendung im Vergleich zu einer normalen Zahnbürste

Das Putzen geschieht dabei fast so wie mit einer normalen Handzahnbürste. Starker Druck ist nicht nötig, man hält die Bürste einfach an den Zahn und wartet einige Sekunden, um Plaqueablagerungen zu entfernen. Zahn für Zahn wandert man so das Gebiss entlang.

Ein elektrisches Gerät verzeiht meiner Erfahrung nach kleine Fehler in der Anwendung. Durch die effiziente Reinigung erreicht man schwer zugängliche Stellen zudem sehr viel einfacher.

Eine spezielle Zahnpasta ist für normale Schallzahnbürsten nicht nötig. Lediglich teure Ultraschallzahnbürsten benötigen eigene Zahncremes, die für eine hohe Schwingungsanzahl ausgelegt sind.

Kompakte Bürstenköpfe erleichtern das Putzen

Empfehlenswert können bei elektrischen Schallzahnbürsten außerdem kleinere Bürstenköpfe sein. So gibt es bei den Sonicare-Modellen z.B. auch Mini-Varianten mit runden Bürstenköpfen. Damit ist es sehr viel einfacher, schwer zugängliche Stellen wie die Backenzähne oder die hinteren Schneidezähne zu putzen.

Speziell Kinder können davon profitieren, da die Bürstenköpfe meist sehr viel kompakter sind als die manuelle Alternative.

Schallzahnbürsten putzen besser – wissenschaftlich bewiesen

In wissenschaftlichen Studien waren elektrische Zahnbürsten normalen Handzahnbürsten deutlich überlegen und sorgten für eine gründlichere Reinigung und bessere Zahngesundheit. Speziell alle, die nicht 100 % korrekt putzen, werden von einem elektrischen Gerät profitieren.

Neben dem Putzergebnis – sie putzen effizienter und gründlicher – stellen vor allem die Komfortfunktionen einen der größten Pluspunkte von Schallzahnbürsten gegenüber manuellen Varianten dar.

Schallzahnbürsten vs. rotierende Geräte

Doch auch im Vergleich zu herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten besitzen schallbetriebene Modelle einige Vorteile. Wie bereits erwähnt arbeiten sie deutlich sanfter als ihre oszillierenden Gegenstücke. Speziell Nutzer mit empfindlichem Zahnfleisch bevorzugen diese schonende Art der Reinigung.

Kein klarer Sieger

Gesundheitlich ist jedoch keine der beiden Varianten eindeutig besser. In verschiedenen wissenschaftlichen Studien sind manchmal rotierende, ein anderes Mal schallbetriebene Bürsten im Vorteil. Ein klarer Favorit hat sich hier noch nicht herauskristallisiert.

Aufgrund des höheren Preises verfügen Schallzahnbürsten jedoch meistens über moderne Technologien. So setzen rotierende Modelle oft auf veraltete Akkus. Von 3 Wochen Akkulaufzeit wie bei der Diamond Clean können derzeit selbst die besten rotierenden Modelle nur träumen.

Wer über den Tellerrand hinausblicken möchte, der kann sich die Zahnbürsten-Testsieger ansehen. Dort sind nicht nur die am höchsten bewerteten Schallzahnbürsten zu finden, sondern auch die die rotierende Konkurrenz.

Ich hoffe, Ihnen mit diesem detaillierten Überblick die Kaufentscheidung ein wenig leichter gemacht zu haben. Zurück nach oben.